24. November 2021
"Die CDU braucht Friedrich Merz jetzt als Vorsitzenden"
Schweriner Volkszeitung

Die Präsidentin des Wirtschaftsrates, Astrid Hamker, hält ihren bisherigen Stellvertreter Friedrich Merz für "eine unabhängige Persönlichkeit". "Er wird, wenn er CDU-Chef wird, sicher nicht der verlängerte Arm des Wirtschaftsrats sein, sondern die Breite der Partei vertreten", sagte Hamker, die sich heute zur Wiederwahl stellt, unserer Redaktion. Hamker sagte weiter: "Die CDU braucht Friedrich Merz jetzt als Vorsitzenden, weil er in der Lage ist, die Partei in der Opposition wieder auf Vordermann zu bringen und auch klar zu positionieren. Er ist von den drei Kandidaten der unabhängigste, er hat politische und Wirtschaftserfahrung."

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf der Seite 18 der Ausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de