23. Oktober 2021
Nicht nur den Namen ändern
Nürnberger Nachrichten

Gegenübver den Nürnberger Nachrichten sagte Generalsekretär Wolfgang Steiger zum Bürgergeld:

 

"Das Niveau der Grundsicherung sollte im Wesentlichen unverändert bleiben. Denn das soziale Netz darf keinesfalls zur dauerhaften Option werden - Erwerbsarbeit muss immer der finanziell attraktivere Lebensentwurf sein. Immerhin hat die FDP durchgesetzt, dass Transferempfänger weiterhin Mitwirkungspflichten haben. Wer von der Solidargemeinschaft unterstützt wird, von dem darf man verlangen, dass er alles ihm Mögliche unternimmt, um sich wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren".

 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag auf Seite 4 der Ausgabe.

Kontakt
Wirtschaftsrat der CDU e.V.
Pressestelle
Luisenstraße 44, 10117 Berlin

Telefon: 030 / 240 87-301
Telefax: 030 / 240 87-305

pressestelle@wirtschaftsrat.de